Skip to main content

Zur Person

Ich heiße Kai Oliynyk und bin Diplomtrainer und Sportmediziner. In meiner Trainerlaufbahn erlebte ich schon viele Stationen. Nach dem Ende meiner Spielerkarriere war ich als Trainer im Ausland aktiv und wechselte im Jahr 2008 nach Deutschland zum VC Schwerte 02.
Nach einer fünfjährigen Pause, in der ich zwischenzeitlich in Iserlohn und Gotha als Trainer tätig war, kehrte ich 2018 nach Schwerte zurück.

Mit 5 Landesmeister- sowie 12 Landesvizemeistertiteln und drei Teilnahmen beim Bundesfinale der Schulmannschaften im weiblichen Bereich blicke ich auf eine erfolgreiche Bilanz als Trainer in Deutschland zurück. In der Saison 2018/2019 gelang mir im VV Schwerte mit der Damen III und IV jeweils der Aufstieg in die Landesliga.

Für den VV Schwerte bin ich als sportlicher Leiter eingesetzt und trainiere außerdem die Damen II (Verbandsliga), Damen IV (Landesliga) und VI (Kreisliga) sowie einige Jugend-Mannschaften (U20, U18, U16 und U14). Mein Ziel ist die Weiterentwicklung von soliden und leistungsorientierten Seniorenmannschaften genauso wie der starke und nachhaltige Aufbau von Schwerter Jugendteams.

Zur Person

Ich bin Joey Azevedo und habe das Volleyballspielen durch eine Schul-AG am Christian-Rolfs-Gymnasium in Hagen für mich entdeckt. In meiner Spielerkarriere war ich unter anderem für Fichte Hagen, Concordia, Bayer Wuppertal und den TV Eintracht Vogelsang aktiv. Mein persönliches Highlight als Spieler war der Aufstieg in die Verbandsliga mit der Herrenmannschaft des TV Eintracht Vogelsang.

Im Jahr 2005 absolvierte ich die Basis-Trainer-Lizenz unter Knut Powilleit, welche ich in 2008 durch die C-Lizenz erweitert habe. Durch diese Ausbildung konnte ich bereits verschiedene Trainerposten wahrnehmen. Seit 2018 bin ich Trainer im VV Schwerte und führte die Damen II zum Aufstieg in die Verbandsliga. Aktuell leite ich die Oberligamannschaft Damen I.

Die Sportart Volleyball begeistert mich, weil sie leicht zu lernen, aber schwierig zu meistern ist. Als Trainer des Oberligateams Damen I ist es mir nicht nur wichtig, die Sportlerinnen spielerisch bestmöglich zu fördern, sondern ihnen auch abseits des Feldes mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Zur Person

Mein Name ist Olaf Trinath und meinen Einstieg als Trainer eines Damen-Volleyballteams hatte ich als Ausdauer- und Fitnesscoach. Zu dieser Zeit war ich selbst als Ausdauersportler (Triathlon) im Leistungsbereich aktiv und im Studium u.a. mit der Diplomprüfung im Fach Sportphysiologie beschäftigt. Schnell haben mich die Aufgaben und die Herausforderungen gereizt, denen man sich als Trainer eines Volleyballteams stellen darf.

Die Sportart Volleyball begeistert mich, da der Erfolg eines Teams besonders vom technischen und taktischen Geschick der Mannschaft abhängt. Einen direkten gegnerischen Körperkontakt gibt es nicht, sodass man auf seiner Seite des Netzes sein eigenes Spiel aufbauen kann.

In den letzten Jahren habe ich hauptsächlich Damen-Mannschaften auf Landesliga- und Verbandsliganiveau trainiert. Als Co-Trainer konnte ich während einer Saison auch Erfahrungen in der Regionalliga sammeln. Beim VV Schwerte trainiere ich das Landesligateam Damen III.

Die Eindrücke von der Arbeit anderer Trainer zu sammeln und mein eigenes Handeln als Trainer zu hinterfragen sind für mich wichtige Bausteine, um sich und die Mannschaft stetig weiter zu entwickeln. Der VV Schwerte bietet ein interessantes Umfeld dafür!

Beim VV Schwerte übernehme ich ab der Saison 2019/2020 das Training eines Landesligateams.

Eindrücke von der Arbeit anderer Trainer zu sammeln und sein eigenes Handeln als Trainer zu hinterfragen sind wichtige Bausteine um sich auch als Trainer stetig weiter zu entwickeln. Der VV Schwerte bietet da aus der Sicht eines Trainers - meiner Meinung nach - ein interessantes Umfeld!

Zur Person

Ich heiße Max Fischer und habe als U14-Spieler mit dem Volleyball in Schwerte begonnen. Seit 2017 bin ich als Trainer im VV Schwerte tätig und leite die Damen V in der Bezirksklasse sowie die Maxies, eine Sportgruppe für Volleyballanfänger im 1. bis 2. Schuljahr. Außerdem habe ich die Co-Trainer-Stelle in der Damen II übernommen, um auch Erfahrungen im Spielbetrieb von höheren Ligen sammeln zu können. Dabei ist es spannend für mich von etablierten Trainern zu lernen, um meine eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Meinen letzten Trainer-Lehrgang habe ich im Sommer 2019 absolviert.

Das Vereinsleben ist mir sehr wichtig und an der Trainertätigkeit gefällt mir besonders das gemeinsame Erarbeiten von sportlichen Zielen. Natürlich soll das Training auch Spaß machen und es kommt nicht selten vor, dass ich in passenden Trainingssituationen mit an den Ball gehe.

Zur Person

Mein Name ist Sabine Rott und ich bin seit über 30 Jahren dem Volleyball verbunden. Mit 8 Jahren startete ich hier in Schwerte meine „Volleyball-Karriere“. Von der U12 bis zur U20 nahm ich als Jugendspielerin erfolgreich an nationalen und internationalen Spielen und Turnieren teil. Im Seniorenbereich sammelte ich über 10 Jahre Erfahrung im oberen Leistungsbereich von der Regionalliga bis zur Bundesliga. Während meiner aktiven Zeit habe ich schon immer gern Trainings gegeben und den Nachwuchs unterstützt.

Vor einigen Jahren bin ich durch meine Tochter wieder häufiger in die Sporthalle gekommen und als Trainerin im Damen- sowie Jugendtraining gestartet. Eine gute technische Ausbildung von jungen Talenten sowie die Weitergabe meiner Erfahrungen liegen mir besonders am Herzen. In 2017 habe ich meine Trainerausbildung erfolgreich abgeschlossen. Neben dem Training der weiblichen U12 und U13 im VV Schwerte bin ich auch als Trainerin für Auswahlmannschaften tätig.

Ich freue mich sehr darauf, in Schwerte die jungen Talente ausbilden und fördern zu dürfen. Let‘s Go –auf eine spannende und unvergessliche Saison!

Zur Person

Mein Name ist Lara Schulte und ich habe 2011 in der U12 beim VV Phönix Schwerte mit Volleyballspielen begonnen. Seitdem war ich als Spielerin in U12 bis U14 Mannschaften aktiv. 

Bereits seit 2015 bin ich als Trainerin im Jugendbereich des VV Schwerte tätig. Im Jahr 2018 konnte ich erfolgreich meine Sporthelferausbildung abschließen. Zu meinen Trainer-Erfahrungen zähle ich die Betreuung von unterschiedlichen Nachwuchs-Trainingsgruppen. Aktuell trainiere ich die männliche U16 in der Oberliga.

Am Volleyball liebe ich die Stimmung innerhalb der Mannschaft: das Anfeuern und der Spaß, den die Kinder im Training und im Spiel entwickeln, stehen für mich im Vordergrund. Mindestens genauso wichtig ist mir die Motivation der Spielerinnen und Spieler.

Zur Person

Ich bin Michael Lesch und spiele seit 2009 Volleyball in Schwerte. Dabei durchlief ich zunächst die Jugendmannschaften und war seit 2015 als Spieler in unterschiedlichen Herrenteams des VV Schwerte aktiv.

Seit 2017 habe ich die Sichtungsjahrgänge im VV Schwerte trainiert und aktuell begleite ich die Damen VI sowie die weibliche U14 und U16 als Co-Trainer. Für die Zukunft des Vereins ist die Förderung des Nachwuchses besonders wichtig, sodass ich unsere Jugendteams auch gern an Spieltagen, Turnieren und sonstigen Events unterstütze.

Dabei habe ich immer mal wieder nostalgische Gefühle aus meiner Anfangszeit als Volleyball-Mini und bekomme neue Motivation, mich als Trainer weiterzuentwickeln. Mein Motto ist: Facta, non verba!

Zur Person

Mein Name ist Ralf Tinnefeld und meine aktive Karriere als Volleyballspieler begann ich mit 15 Jahren zunächst im TUS Westfalia Villigst. Danach wechselte ich zum damals neugegründeten VV Phönix Schwerte und bin somit sicher eines der Urgesteine unter den noch aktiven Volleyballbegeisterten in Schwerte.

Mein Werdegang als Trainer begann in den 1980er Jahren, zunächst im Nachwuchs- und Jugendbereich. In den 90er Jahren absolvierte ich meine Ausbildung als C-Trainer und in 2001 erwarb ich die Trainer B-Lizenz. Als Trainer beim VV Phönix waren die Aufstiege mit meinen jeweiligen Teams (Jugend bis Damen I) aus der Kreisklasse bis in die Oberliga tolle Erlebnisse.

Heute trainiere ich die ambitionierte Hobby-Damenmannschaft, die sich unter anderem aus ehemaligen Verbands- und Oberligaspielerinnen zusammensetzt und in der Dortmunder Stadtliga antritt. Im Jahr 2017 konnten wir den Titel des Stadtmeisters und in den beiden Folgejahren den Vizemeistertitel erspielen. Darüber hinaus bin ich als Spieltags-Betreuer für die weibliche U16 und die Damen IV tätig.

Zur Person

Ich bin Kathi Stehling und über die Sichtung in den Schwerter Grundschulen als Drittklässlerin zum Volleyball gekommen. Seitdem habe ich die verschiedenen Jugendmannschaften des 1. VC Schwerte und anschließend des VC Schwerte 02 als aktive Spielerin durchlaufen. Außerdem bin ich seit 2003 als Trainerin im Jugendbereich tätig und habe dafür meine Trainerausbildung vorangetrieben. Seit 2010 bin ich im Besitz der Trainer B-Lizenz.

Im VV Schwerte war ich für viele Jahre hauptverantwortlich in der Ausbildung der Jugendspieler. Bei der Entwicklung der Nachwuchsmannschaften ist es mir wichtig, den Schwerpunkt auf die technischen Fähigkeiten und den Spielaufbau zu legen. Dabei gilt es, den Kindern die Grundtechniken entsprechend der Technikleitbilder des WVV zu vermitteln und sie gut auszubilden.

Mittlerweile bin ich Mutter von zwei Kindern und trainiere die Bambinis des VV Schwerte. Mit dieser Sportgruppe bieten wir schon den Kleinsten die Möglichkeit, mit Unterstützung der Eltern erste Erfahrungen in der Sporthalle zu sammeln. Krabbeln, Laufen und Klettern stehen hier im Vordergrund. So wird spielerisch die Bewegung der Kinder gefördert, wobei neben unterschiedlichen Sportgeräten und -materialen der Einsatz von (Volley-)Bällen natürlich nicht fehlen darf.

Zur Person

Mein Name ist Frauke Bienhold und ich spiele seit 2018 im Bezirksligateam Damen V des VV Schwerte. Meine Liebe zum Volleyball begann in der 4. Klasse. Seitdem durfte ich bereits mehrere Vereine kennenlernen, wobei ich die längste Zeit als Jugend- und Damenspielerin in Holzwickede aktiv war.

Seit 2019 trainiere ich gemeinsam mit Christine Prinz die Mini Volleys. Daran gefällt mir am meisten, dass ich den Kindern den (Volleyball-)Sport langsam näherbringen kann und sie dadurch Spaß an der Bewegung entwickeln. Die Freude an der Bewegung steht in dieser Gruppe im Vordergrund, wozu wir die Kinder spielerisch ermutigen. Dabei werden sie auch mit verschiedenen Ballarten vertraut gemacht. 

Es heißt „Sport verbindet“ und mir ist es wichtig, dies im Verein auszuleben -von Klein bis Groß und Jung bis Alt.

Zur Person

Ich heiße Yvonne Bötzel und spiele seit 2009 Volleyball in Schwerte. Während meines Auslandsjahres in England im Jahr 2016 habe ich als Trainerin einer Anfängergruppe begonnen. Dabei konnte ich merken, wie viel Spaß ich daran habe, anderen Menschen das Volleyballspielen beizubringen.

Aber auch das Volleyballspielen selbst ist meine Leidenschaft. Deswegen war es ein besonderes Erlebnis für mich, in England mit der U17 Auswahlmannschaft für Süd-West England nach Kettering zu fahren, um gegen andere Auswahlmannschaften aus ganz England anzutreten.

Im VV Schwerte bin ich zum einen als Spielerin im Landesligateam Damen III aktiv und zum anderen leite ich eine Trainingsgruppe für Volleyballanfänger.