Zum Hauptinhalt springen

TV Brechten - VV Schwerte (25:15; 25:14; 25:15)

| Damen IV

Damen IV zahlt Lehrgeld. Deutliche Niederlage gegen den TV Brechten.

Mit eine klaren Niederlage kehrte die Damen IV aus Dortmund zurück. In Abwesenheit von Cheftrainer Knut Powilleit zahlten Co-Trainer Max Fischer und sein Team Lehrgeld gegen die erfahrene Mannschaft vom TV Brechten.
Mir einer veränderten Anfangsformation startete das VVS Team gegen den mit ehemaligen Landesligaspielerinnen angetretenen TV Brechten. Die Schwerterinnen fanden aufgrund der sehr stabilen Feldabwehr und dem guten Aufschlagspiel der Brechtener keine Mittel den ersten Satz offen zu gestalten. Unsere Mannschaft fand zu keiner Phase zum eigenen Spiel und so ging der Satz deutlich mit 15:25 verloren.
Der zweite Satz war nahezu eine Kopie des Ersten. Gegen die Aufschläge der Brechtener Hauptangreiferin fanden die Mädchen keine Mittel und so verlor man auch diesen Satz mit 14:25.
Die zu Beginn des dritten Satzes vorgenommenen Umstelllungen zeigten keine durchschlagende Wirkung mehr. Die Mannschaft konnte sich nicht mehr entscheidend stabilisieren, obwohl in einigen Ballwechseln  die Mädchen ihre Möglichkeiten andeuteten. Aufgrund des Verlaufes der ersten Sätze war das Team zu verunsichert und ohne die Überzeugung, das Spiel noch drehen zu können. Der TV Brechten zog sein Spiel konsequent weiter durch und gewann auch den 3 Satz klar mit 25:15.

VV Schwerte: Zehra Kalayci, Hannah Mohr, Hannah Heintz, Finja Röber, Hannah Kapsa, Laura Stoyke, Lisa Kienitz, Sophie Held,Lilly Wulff

Zurück