Zum Hauptinhalt springen

Ersatzgeschwächter VVS gibt Alles für den guten Zweck

Trotz vieler Ausfälle stehen am Ende 87 Runden für das Schwerter Hospiz zu Buche

Bei starhlendem Wetter wollte der VVS eigentlich in großer Zahl zeigen, dass auch Volleyballer Langstreckenkondition besitzen und möglichst viele Runden für das Schwerter Hospiz erleufen. Doch leider häuften sich unmittelbar vor dem Start die krankheitsbedingten Absagen, so dass am Ende nur sechs Läuferinnen und Läufer die Fahne des Volleyballvereins hochhalten konnten.

Diese "Tapferen Sechs" gaben jedoch alles und so konnten am Ende auf der neu gestalteten Laufstrecke 87 Runden erlaufen werden.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei unserem Hospizlauf Sponsor, der Firma Automobiltechnik Stüwe aus Wandhofen.

Zurück