Skip to main content

Das Maß aller Dinge (in der Bezirksliga)!

| Damen III

VV Schwerte III - DjK Sümmern 3:1 (21:25; 25:19; 25:14; 25:14)

Am Samstag war es so weit: die Top Begegnung der Bezirksliga vor heimischer Kulisse. Der VV Schwerte III gegen DjK Sümmern.
Die Schwerter Mädels müssten gleich auf drei Stammspielerinnen verzichten: Mittelblockerin Pia Schmidt, Außenangreiferin Maike Sanders und die Kapitänin und Stammzuspielerin der Mannschaft Lea-Marie Wannemacher. Michelle Strießbaum, noch vor kurzem verletzt, stand quasi auf einem Bein im Feld, um Ballannahme und Abwehr zu stabilisieren. Die zweite Außenposition übernahm die etatmäßige Libera der Mannschaft Vivi Imming, die auch die Kapitänin wurde. Das Spiel verlief auf einem sehr hohem Niveau und endete - für viele Zuschauer überraschend - mit einem klaren Sieg für die VVS Mädels.
Der erste Satz auf Schwerter Seite verlief noch etwas holprig. Gute Spielzüge wechselten mit haarsträubenden Fehlern: es fehlte Konstanz, sowohl beim Angriff als auch in der Abwehr. Die Mädels aus Sümmern agierten degegen fast fehlerlos und konnten durch wuchtige und gut gezielte Angriffe das Spiel unter Kontrolle halten. Am Ende des zweiten Satzes wechselte Trainer Oliynyk die Zuspielerin: für Vici Pscherer kam die junge Lisa Henschel zum Einsatz. Doch Sümmern war nicht mehr zu aufhalten und beendete den Satz mit 25:21.
Doch schon ab dem zweiten Satz funktionierte genau das, worauf die Mannschaft eingestellt wurde. Die taktische Änderungen wirkten sofort und plötzlich bekam der Gegner keinen Ball mehr auf den Boden. Schwerte hingegen agierte nun sehr kaltblütig und ruhig, die Angriffe waren gut platziert und die Annahme äußerst stabil. So schaffte das VV Team mit 25:19 den Satzausgleich.
Die nächsten zwei Sätze verliefen absolut gleich: der VV präsentierte eine beinah perfekte und taktisch makellose Gummiwand in der Abwehr und war extrem präzise im Angriff. Der Gegner wirkte irritiert und teilweise überfordert, wackelte in der Ballannahme und konnte dadruch zu keinem kontrollierten Spielaufbau kommen. Und auch mit dem Block konnten die VV Mädels nun oft wuchtige Angriffe des Gegners entschärfen. Mit 25:14 und 25:14 gewann Schwerte die Sätze 3 und 4 und smit auch das Spiel mit 3:1. Die Tabellenführung wurde verteidigt und ausgebaut!

"Ich musste heute vor allem im ersten Satz oft laut werden, doch das hat sich gelohnt" – sagte Trainer Oliynyk nach dem Spiel. "Die Mannschaft hat auf mich gehört und ab dem zweiten Satz vor allem taktisch bestens agiert. Wir haben das Spiel des Gegners im Vorfeld unter die Lupe genommen und jede Spielerin wusste ganz genau, wo sie auf dem Feld stehen sollte. Da wir dem Gegner körperlich deutlich unterlegen waren, mussten wir eine extrem defensive Spielstrategie wählen, was wir auch erfolgreich umgesetzt haben. Die Mannschaft hat einen Riesenlob verdient!"

VV Schwerte: Vici Pscherer, Lisa Henschel, Michelle Strießbaum, Vivi Imming (K), Caro Becker, Vicki Jakiela, Samara Speranzoni, Sarah Porbeck, Vanessa Kopka, Yvonne Bötzel (L), Lea-Marie Wannemacher.

Back